Gallium - fischeredelmetalle

Fischerpräsente & Edelmetallhandel e.K.
Seit 1990
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gallium

Unsere Leistungen > Ankauf von
Chem. Zeichen:
Ga
Ordnungszahl:
31
Rel. Atommasse:
69,723
Dichte:
5,904 g/cm³
Schmelzpunkt:
29,8°C
Siedepunkt:
2403°C
Eigenschaften:

In festem Zustand zeigt die bei Normalbedingungen beständige Modifikation einige Eigentümlichkeiten. So ist Gallium zwar relativ weich, kompakte Stücke splittern bei starker, plötzlicher mechanischer Belastung allerdings mit muscheligem Bruch, und es entstehen feine, scharfe Splitter. Bemerkenswert ist weiterhin die hohe Benetzungsfähigkeit von flüssigem Gallium. So bildet es z.B. auf der Haut leicht einen grauen Schmierfilm, ebenso in den Augen, weswegen der Kontakt mit dem Metall vermieden werden sollte. Gallium hat eine starke Tendenz, auch dann flüssig zu bleiben, wenn es unter seinen Schmelzpunkt abkühlt. Erst durch einen Kristallisationskeim oder durch weitere Abkühlung verfestigt es sich dann.

Gallium besteht aus zwei stabilen Isotopen: Ga-69 (60,1%) und Ga-71 (39,9%). Von den 20 Radionukliden hat Ga-67 mit 78,3 Stunden die längste Halbwertszeit. Ga-62 zerfällt mit 116 Millisekunden am schnellsten. Das radioaktive Isotop Ga-72 (HWZ. 14 Stunden) wird in der Krebsdiagnostik eingesetzt.


Verwendung
:

Die Weltproduktion schwankt zwischen 30 und 50 Tonnen jährlich. Das Metall wird fast ausschließlich in der Halbleitertechnik eingesetzt. Für die Halbleiterfertigung muss es einen Reinheitsgrad von fast 100 Prozent haben. Gallium wird dort in Dioden und neuerdings in Solarzellen verarbeitet. Außerdem ist es in niedrigschmelzenden Metalllegierungen und in Quarz-Hochtemperatur-Thermometern enthalten.



Sie sind Besucher
Inhaber: Hartmut Fischer
Paulstrasse 3
99084 Erfurt
Telefon: 0361 5668172 / Fax: 0361 5505653

© aktualisiert am 04.11.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü